< Jetzt bewerben! Der enable-Innovationspreis
09.01.2018 09:04 Alter: 219 days
Kategorie: Nachricht

Personalisierte Ernährung: Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert Nachwuchsgruppe

Im Rahmen der Förderinitiative Kompetenzcluster Ernährungsforschung wird seit 01. Dezember 2017 die enable Nachwuchsgruppe „Personalisierte Ernährung & eHealth“ (PeNut) gefördert. Die Förderung erfolgt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit 2.5 Mio. Euro für die nächsten fünf Jahre. Ernährungswissenschaftlerin Dr. rer. nat. Christina Holzapfel leitet die Nachwuchsgruppe, die am Institut für Ernährungsmedizin am Klinikum rechts der Isar aufgebaut wird.


Dr. rer. nat. Christina Holzapfel, Leiterin der Nachwuchsgruppe

Ziel der Nachwuchsgruppe ist es, Parameter für eine personalisierte Ernährung zu identifizieren und zu untersuchen. Dabei steht die personalisierte Ernährung im Bereich Gewichtsmanagement im Vordergrund, welche im Rahmen einer Interventionsstudie untersucht wird.

Im Wesentlichen werden in der Studie zwei unterschiedliche Kostformen sowie zwei unterschiedliche digitale Ansätze zur Gewichtserhaltung nach Abnahme verglichen. Der Fokus liegt auf Gen-Ernährungs-Wechselwirkungen, um daraus Hinweise für personalisierte Ernährungsempfehlungen ableiten zu können.

Derzeit werden für die Nachwuchsgruppe naturwissenschaftliche DoktorandInnen gesucht. Mehr Informationen unter: http://www.kem.wzw.tum.de/index.php?id=88

Wenn Sie Interesse haben, als erwachsene Person mit einem Body Mass Index (BMI) zwischen 30 und 40 kg/m² an der Interventionsstudie mitzumachen, dann melden Sie sich bitte bei Dr. rer. nat. Christina Holzapfel (Telefon: 089 289 249 23 oder Mail: christina.holzapfel[at]tum.de).